Zur Startseite springenZum Inhalt springenZum Fußbereich springen
Lesezeit:
Veröffentlicht am: 16.05.2023
Wenn Arnold Weißenegger in Hannberg Urlaub macht
Hannberger Theatertage 2023 - "Au Backe" begeisterte die Zuschauer
Theatertage Hannberg 2023 - "Au Backe" am 13.05.2023
Jürgen Haselmann als Zahnarzt Dr. Klaus Fröhlich, Alexandra Batz als Haushälterin Mona und Anja Willert in der Rolle von Britta Weißenegger in "Au Backe". (v. l.)

Am vergangenen Sonntag gingen mit der Nachmittagsvorstellung die „Theatertage Hannberg 2023“ zu Ende. Etwa 600 Besucher waren zu den insgesamt drei Vorstellungen in die Schulturnhalle Hannberg gekommen. Nachdem die beliebte Veranstaltungsreihe, bei der Laiendarsteller der Theatergruppe Niederlindach auf der Bühne stehen, nun drei Mal hintereinander Corona bedingt ausfallen musste, konnten sie in diesem Jahr endlich wieder stattfinden. Und dass die Truppe der Theaterabteilung des 1. FC Niederlindach in den drei Jahren Pause nichts verlernt hat, merkten die Zuschauer in der zum Theater umgebauten Schulturnhalle in Hannberg bereits in den ersten Minuten des Stücks „Au Backe“.

Schon als Jürgen Haselmann als Zahnarzt Dr. Klaus Fröhlich das nachgebaute Wohnzimmer betritt und sogleich von seiner anspruchsvollen Frau Uschi (gespielt von Sonja Ackermann) in feinstem fränkischen Dialekt angemotzt wird, geht breites Gelächter durch das Publikum. Putz- und Haushaltshilfe Mona (Alexandra Batz) ist froh, dass das Ehepaar endlich in eine zweiwöchigen Urlaub geht, denn sie erwartet Besuch aus Hollywood. Ihre frühere Schulfreundin Britta (Anja Willert), mit der sie vor 30 Jahren in einer Laune gewettet hat, wer einmal die bessere Partie machen wird, ist auf dem Weg nach Hannberg – auf einen Besuch in der Heimat. Im Gepäck hat sie ihren angeblich schwerreichen Mann und Filmproduzenten Arnold Weißenegger (Peter Wiebories) und auch einen „etwas größeren“ Hund, der Mona nicht nur die Haare vom Kopf frisst, sondern auch ein Riesenhäufchen nach dem anderen im Garten des Anwesens macht. Als die Fröhlichs plötzlich früher aus dem Urlaub zurück sind, nimmt das Unheil seinen Lauf…

Theatertage Hannberg 2023 - "Au Backe" am 13.05.2023
Hanna Batz und Jan Schmidt waren die jungen Neuzugänge im Team und meisterten ihr Debüt bei den Hannberger Theatertagen 2023 mit Bravour.

Man konnte die Spielfreude bei allen Akteuren förmlich spüren. Fast schien es, als würden sie nach drei Jahren unfreiwilliger Pause sagen wollen: „Jetzt erst recht!“. Seit Januar hatte das achtköpfige Ensemble wöchentlich zwei Mal geprobt, um das Stück von Bernd Gombold einzustudieren. Die Corona-Pause war nicht ohne personelle Spuren an der Theaterabteilung vorbeigegangen, die im Laufe dieser Zeit mit einigen Abgängen  zu kämpfen hatte. Aber es gibt auch Neuzugänge im Schauspielteam. Hanna Batz und Jan Schmidt haben ihre Feuertaufe mit „Au Backe“ glänzend bestanden und spielten neben den alten Hasen wie Alexandra Batz, Sonja Ackermann und Anja Willert (seit 1994, 2005 bzw. 2006 dabei) ebenfalls toll auf. Während der 19-jährige Jan Schmidt den ins Punk-Milieu geflüchteten Zahnarztsohn spielte, gab Hanna Batz seine Freundin - die wiederum im Stück gleichzeitig die Tochter von Putzfrau Mona ist. Hier trafen übrigens Fiktion und Realität zusammen, denn auch im wahren Leben sind die Laienschauspielerinnen Mutter und Tochter.

Theatertage Hannberg 2023 - "Au Backe" am 13.05.2023
Peter Wieboris lässt in der Rolle des "Arnold Weißenegger" bei "Au Backe" auf der Theaterbühne die Muskeln spielen.

Auch Peter Wieboris feierte als Arnold Weißenegger mit „Au Backe“ seine Debüt für die Theatergruppe. Zwar hatte er schon für „Schöne Ferien“ mit geprobt, doch war dieses Stück dann 2020 nach monatelangen Vorbereitungen dann doch Corona zum Opfer gefallen. Laute Lacher erntete auch Matthias Willert als verwirrter Zahnarzt-Patient, der Tamponagen spuckend hilflos im Haus umher irrte und immer wieder an den Falschen geriet – ein dickes Veilchen und ähnliche Verletzungen von wiederkehrenden Begegnungen mit Türrahmen inklusive.

Souffleuse Diana Schmidt musste bei den Vorstellungen fast gar nicht aktiv werden; die Akteure waren (auch schon bei der Generalprobe am Donnerstag) sehr textsicher – trotz des Lampenfiebers, das bei einigen nach drei Jahren Pause – oder eben der ersten Bühnenerfahrung - spürbar war. Das Publikum honorierte die gelungenen Auftritte mit langem Applaus.

Und auch eine alte, lieb gewordene Tradition bei den Theatertagen wurden fortgeführt: der "Rausschmeißer". Und so gab Jürgen Haselmann am Ende der Vorstellung noch einige kurze Witze zum Besten und Anja Willert bedankte sich beim Publikum und ausdrücklich bei allen Helfern. Insgesamt waren an den vier Tagen mit vielen fleißigen Helfern etwa 50 Aktive im Einsatz, unter anderem auch die Ortsburschen Niederlindach.

Bildergalerie Hannberger Theatertage 2023 - "Au Backe" am 13.05.23 in Hannberg
Ebenfalls interessant
  • 11.06.2024

Kath. Kindergarten St. Marien in Hannberg sucht Personal

Der Kath. Kindergarten St. Marien in Hannberg sucht pädagogische Fachkräfte und eine Hauswirtschaftskraft.

  • 05.06.2024

Geschosswohnungsbau in Heßdorf Süd - Hier entstehen geförderte Wohnungen (E...

In Heßdorf Süd entstehen 92 Wohneinheiten für Mieter mit einkommensorientierter Förderung (EOF). Wir haben alle Infos.

  • 31.05.2024

Bericht aus dem Gemeinderat - Sitzung vom 30.05.2024

Das sind die Ergebnisse der Gemeinderatssitzung in Heßdorf am 28. Mai 2024.

  • 23.05.2024

Wattbewerb ERH 2. Runde - Gemeinde Heßdorf beteiligt sich am Sonnenstrom-We...

Welche Gemeinde schafft die meisten neuen privaten PV-Anlagen? Großenseebach beteiligt sich wieder am Wattbewerb ERH.

Ältere Artikel finden Sie in unserem