Zur Startseite springenZum Inhalt springenZum Fußbereich springen
Lesezeit:
Veröffentlicht am: 30.01.2023
Sachstand Glasfaserausbau durch die Deutsche Glasfaser
Der Kernort Heßdorf wird nicht ausgebaut, aber die Ortsteile können noch hoffen
Netzausbau der Deutschen Glasfaser mit Glasfaser bis ins Zuhause (FTTH)Deutsche Glasfaser/Martin Wissen
Netzausbau der Deutschen Glasfaser mit Glasfaser

Nachdem die Firma Deutsche Glasfaser im Sommer 2022 einen eigenwirtschaftlichen Ausbau von Heßdorf und Ortsteilen mit Glasfaser geprüft und eine Vorvermarktung positiv abgeschlossen hat, war auch der Mitbewerber Deutsche Telekom in unserer Gemeinde nicht untätig. Während die Deutsche Glasfaser sich nach einer Änderung im Vorstand im Herbst neu strukturiert und aufgestellt hat, hat die Deutsche Telekom den letzten Monaten den Kernort Heßdorf durch einen eigenwirtschaftlichen Ausbau mit Glasfaser erschlossen.

Dadurch haben sich die Rahmenbedingungen für den Mitbewerber Deutsche Glasfaser geändert. Ihren eigenen Aussagen der Gemeinde gegenüber „mache es aus betriebswirtschaftlicher und volkswirtschaftlicher Sicht es keinen Sinn, in einer Kommune zwei voneinander unabhängige Glasfaser-Infrastrukturen auszubauen. Zudem würde ein doppelter Ausbau zu unnötigen zusätzlichen Belastungen der Anwohnerinnen und Anwohnern sowie der Kommunalverwaltung führen.“

Das heißt im Umkehrschluss, dass alle im Zuge der Vorvermarktung im vergangenen Herbst mit Bürgerinnen und Bürgern im Kernort Heßdorf getroffenen Kundenaufträge für einen Glasfaseranschluss damit hinfällig sind. Den Betroffenen entstehen keinerlei Verpflichtungen gegenüber Deutsche Glasfaser. Entsprechende Informationsschreiben befinden sich in der Vorbereitung und sollen im Lauf des Februars vom Unternehmen an die Kund:innen versandt werden. Das teilte ein Unternehmenssprecher von Deutsche Glasfaser der Gemeinde auf Nachfrage mit.

Hessdorfer Ortsteile

Den Ausbau der Ortsteile unserer Gemeinde möchte die Deutsche Glasfaser aber weiterhin realisieren. Geschehen soll das, indem die Deutsche Glasfaser auf die schon bestehenden Glasfaserhauptverteiler der Deutschen Telekom in den Ortseilen zugreift und (erst) von dort aus eigene Glasfaserleitungen bis in die jeweiligen Haushalte legt. Da diese Ortsverteilerkästen damals durch die Deutsche Telekom mittels eines geförderten Ausbaus (Fördermittel sowie Eigenanteil der Gemeinde) realisiert wurde, muss die Telekom auch Wettbewerbern wie der Deutschen Glasfaser darauf Zugriff gewähren. Diesen Zugriff via sogenanntem "Open Access“ hat die Deutsche Glasfaser bei der Telekom nun beantragt, um ihre Ausbaupläne in den Ortsteilen Untermembach, Niederlindach und Hannberg schnellstmöglich umzusetzen. Darüber hinaus prüft das Unternehmen derzeit auch die technische Umsetzbarkeit dieser Variante für die Ortsteile Röhrach, Hesselberg und Klebheim.

Ebenfalls interessant
  • 18.07.2024

Vollsperrung in Heßdorf-Röhrach ab 18.07.24

Vom 22. bis 31. Juli 2024 gibt es im Bruckäckerweg in Röhrach eine Vollsperrung wegen Kanalbauarbeiten.

  • 09.07.2024

Glasfaserausbau in Heßdorf - Gerichtsurteil: Deutsche Telekom muss Deutsche...

Ein aktueller Gerichtsbeschluss verpflichtet die Deutsche Telekom dazu, der Deutschen Glasfaser Zugang zu ihrer Glasfaser-Infrastruktur in Heßdorf zu gewähren.

  • 04.07.2024

Sachstand zum Glasfaserausbau in Heßdorf | Kommt die Deutsche Glasfaser - o...

Viele Einwohner in unseren Ortsteilen warten nach wie vor auf den Glasfaserausbau durch die Deutsche Glasfaser. Wie geht es weiter?

  • 03.07.2024

Verkehrseinschränkung in Heßdorf, Talstraße vom 05. - 26.07.2024

Vom 5. bis vorauss. 26. Juli 2024 wird die Talstraße in Heßdorf zur Sackgasse. Grund ist eine Baustelle mit Kranstellung.

Ältere Artikel finden Sie in unserem